Mykotherapie für Tiere (Therapie mit Vitalpilzen)

Die Therapie von Krankheiten mittels Pilzen, auch Mykotherapie genannt, hat ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Aber auch in der Naturheilkunde der westlichen Medizin haben sich Vitalpilze einen festen Platz erobert und kommen somit auch in der Tierheilkunde zum Einsatz.

Mit ihrem ausgesprochen hohen Potential an therapeutischen Inhaltsstoffen können Heilpilze regulierend und harmonisierend auf den gesamten Organismus wirken. Vitalpilze können nicht nur als Therapie bei Krankheiten eingesetzt werden, sondern dienen auch der Prophylaxe.

 

Mykotherapie Tierheilpraxis Ruhhammer

Häufige Einsatzgebiete der Heilpilze:

          • Regulation der Magen-Darm-Funktion
          • Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte
          • Unterstützende Behandlung bei Krebs und anderen Tumorerkrankungen
          • Modulation des Immunsystems bei Allergien und Autoimmunerkrankungen
          • Kräftigung von Herz und Kreislauf
          • Unterstützende Behandlung bei Erkrankungen des Bewegungsapparates
          • Sanfter Ausgleich bei Nervosität und Befindlichkeitsstörungen
          • Unterstützung der Leber- und Nierenfunktion sowie bei der Ausleitung von Giftstoffen
          • U.v.m.

 

 

 

 

Hinweis im Sinne des § 3 HWG:
An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass die hier angegebenen Naturheilverfahren wissenschaftlich umstritten sind und von der Lehrmedizin teilweise nicht anerkannt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok